Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit - beobachten Sie, wie die NFP den US-Dollar beeinflusst!

Datenerhebungshinweis

FBS speichert Ihre Daten für den Betrieb dieser Website. Durch Drücken der Taste "Akzeptieren" stimmen Sie unserer Datenschutzpolitik zu.

Folgen Sie uns auf Facebook

Forex-Guidebook für Anfänger

Das Anfänger-Forex-Buch führt Sie durch die Welt des Handels.

Die wichtigsten Dinge, um den Handel zu beginnen.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, und wir senden Ihnen ein kostenloses Anfängerbuch für Händler.

Vielen Dank!

Wir haben einen speziellen Link an Sie gesendet.
Klicken Sie auf den Link, um Ihre Adresse zu bestätigen, und bekommen den Forex book für Anfänger.

FBS Mobile Personal Area

KOSTENLOS - Im Google Play

Sehen
S&P - was liegt vor uns?

S&P - was liegt vor uns?

Informationen sind keine Investitionsberatung

1 S&P - was liegt vor uns? 2 Müssen wir uns über die Erholung der S&P Sorgen machen? Der Artikel gibt dazu eine Idee. 3 Technische Analyse von S&P am 29. Juni

Der S&P ist auf 3.000 gesunken, nachdem er kürzlich mit 3.200 seinen Höchststand erreicht hatte. Eine logische Frage ist: Wie tief wird dieser Rückgang gehen?

1.png

Die Antwort lautet: Es ist noch zu früh, Panik zu verbreiten.

Erstens haben wir bereits früher darauf hingewiesen, dass der Weg weiter nach oben auf diesen Höhen im Vergleich zu früher horizontal länger sein wird und nicht unbedingt in eine eindeutig bullishe Richtung gehen muss. Seitliche Intermezzos werden genauso wie jetzt stattfinden.

Zweitens gab es selbst in den vorangegangenen Perioden mit bullischen Sprüngen seit dem Märzumschwung Episoden (B, C), in denen der S&P ein niedrigeres Hoch erreichte und sich nach unten zu biegen schien. Auf dem unteren Chart können Sie sehen, dass es mindestens drei Episoden gab, in denen der S&P-Aufwärtstrend von bärischen Stimmungen durchkreuzt wurde und deutlich zitterte. So stark er in der jüngsten Episode A gesunken ist, hat der S&P den Aufwärtstrend noch nicht geändert. Während die Höchststände der Trendlinie A1 nach unten gehen, richten sich die Tiefststände der A2 immer noch nach oben. Das Gleiche passierte den größten Teil des Mai: Während die Kurve B1 nach unten geht, befinden sich die höheren Tiefststände von B2 immer noch auf einer bullishen Flugbahn. 

Aus diesem Grund befinden wir uns taktisch gesehen immer noch in einer erwarteten Seitwärtsbewegung, die noch nicht einmal aus den zuvor beobachteten Mustern ausgebrochen ist. Dann sollten wir es genau beobachten und unsere Schätzungen entsprechend anpassen. Bislang gibt es ein weiteres Seitwärtszittern und einen erwarteten Aufschwung.

4.png

                                                                                                    ANMELDEN

Ähnlich

Verbreitet

EUR/USD, USD/CHF und Korrektur in Gold

Die asiatischen Aktienmärkte wurden mit einem glanzlosen Ton gehandelt, nachdem die USA, wo die wichtigsten Indizes im späten Handel schwankten, einen schwachen Vorsprung hatten.

Wählen Ihr Zahlungssystem

Mehr erfahren