Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit - beobachten Sie, wie die NFP den US-Dollar beeinflusst!

Hinweis zur Datenerfassung

Wir speichern Ihre Daten für den Betrieb dieser Website. Durch Drücken der Taste stimmen Sie unserer Datenschutzpolitik zu.

facebook logo with graphic

Treten Sie uns auf Facebook bei

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Updates, Handelsnachrichten und vieles mehr!

Danke, ich habe Ihre Seite bereits abonniert!
forex book graphic

Forex-Buch für Anfänger

Ihr Leitfaden durch die Welt des Handels.

Das Forex-Buch erhalten

Überprüfen Sie Ihre Inbox!

In unserer E-Mail finden Sie das Buch Forex 101. Tippen Sie einfach auf die Schaltfläche, um es zu erhalten!

FBS Mobile Personal Area

market's logo FREE - On the App Store

Get

Risikowarnung: ᏟᖴᎠs sind komplexe Instrumente und bringen ein hohes Risiko mit sich, aufgrund von Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren.

76,5 % der Privatanleger-Konten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter ᏟᖴᎠs handeln.

Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie ᏟᖴᎠs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, zu riskieren, Ihr Geld zu verlieren.

Der Leitfaden für den Forex-Handel mit Angebot und Nachfrage

Der Leitfaden für den Forex-Handel mit Angebot und Nachfrage

Informationen sind keine Investitionsberatung

Die meisten Händler ziehen es vor, mit technischen Indikatoren wie RSI und MACD zu handeln. Andere lieben es, ihre Entscheidungen anhand eines einfachen Charts zu treffen. Zweifellos sind Unterstützungs- und Widerstandslinien ein wichtiger Bestandteil der Handelsroutine. Wir möchten Ihr Handelspotenzial erweitern und stellen Ihnen daher den Leitfaden zu Angebots- und Nachfragezonen im Devisenhandel vor. Mit diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie diese Zonen erkennen und zu Ihren Gunsten nutzen können.

Bedeutung des Handels mit Angebot und Nachfrage

Das Konzept von Angebot und Nachfrage stammt aus der Wirtschaftstheorie. Das Angebot ist die Anzahl der Güter, die den Nutzern zur Verfügung stehen, während die Nachfrage der Bedarf an den Gütern ist. Je größer das Angebot auf dem Markt ist, desto eher sinkt der Preis einer Ware. Im Gegensatz dazu treibt eine hohe Nachfrage die Preise in der Regel in die Höhe, weil die Kunden einen Gegenstand unbedingt kaufen wollen.

Beim Handel verwendet man Angebot und Nachfrage als Widerstands- und Unterstützungsbereiche, in denen sich der Preis eines Vermögenswerts verlangsamen oder umkehren kann. Auf den ersten Blick ähneln sie den Widerstands- und Unterstützungslinien. Für das Auftreten von Angebots- und Nachfragezonen gibt es jedoch grundlegende Gründe.

Beim Handel mit Angebot und Nachfrage geht es darum, Ihre Aufträge entsprechend den Zonen zu platzieren, in denen der Preis aufgrund verschiedener Faktoren zur Umkehr neigt. Zusammen mit anderen Handelstechniken bietet der Angebots- und Nachfragehandel ein umfassendes und leistungsstarkes Instrument, das Ihre Ergebnisse auf ein neues Niveau heben kann.

Handel mit Nachfrage- und Angebotszonen

Eine Angebotszone ist der Bereich, in dem Händler und Anleger versuchen, einen Vermögenswert aus fundamentalen und technischen Gründen zu verkaufen. Einige Marktteilnehmer verkaufen, weil der Vermögenswert sein Ziel erreicht hat. Andere tun dies aufgrund eines veränderten wirtschaftlichen Umfelds oder aufgrund von Nachrichten, die die Perspektiven eines Vermögenswerts verändert haben. In der Regel reagiert der Kurs stark auf die Angebotszone, was bedeutet, dass es ein großes Verkaufsinteresse gibt.

XAUUSDH4.png

Das Gleiche gilt für Nachfragezonen. Eine Nachfragezone ist ein Preisbereich mit starkem Kaufinteresse unterhalb des aktuellen Preisgeschehens. Viele Anleger wollen den Vermögenswert erst dann kaufen, wenn er sinkt und die Nachfragezone erreicht, weil sie dadurch höhere Gewinne für ihr Portfolio erzielen können. Auf dem nachstehenden Chart ist ein großes Kaufinteresse in der Nachfragezone zu erkennen, das höchstwahrscheinlich durch ein großes Volumen an Kaufaufträgen verursacht wird, die auf diesem Niveau ruhen.

USDCADDaily.png

Das Wichtigste, was Sie wissen müssen, ist, dass Angebots- und Nachfragezonen für verschiedene Händler von Interesse sind. Außerdem werden wir die Phasen des Handels mit Angebots- und Nachfragezonen besprechen. Sie werden sehen, dass das Thema sowohl umfassend als auch einfach zu erlernen ist.

Wie man in Angebots- und Nachfragezonen handelt

Um Ihren Handel richtig zu planen, müssen Sie einen Einstiegspunkt, einen Stop-Loss- und einen Take-Profit-Auftrag festlegen. Zunächst müssen Sie die Charts prüfen und einen Vermögenswert finden, der ähnlich aussieht wie dieser:

GBPUSDWeekly.png

Als Nächstes müssen wir die Nachfragezone für den Vermögenswert festlegen. Definieren Sie die obere und untere Grenze der Nachfragezone, indem Sie die Unterstützungslinien in den unteren Teil des Charts setzen. Als Ergebnis erhalten wir die Nachfragezone für den Vermögenswert.

GBPUSDWeekly2.png

Dann sollten wir einen Einstiegspunkt für das Geschäft festlegen. Wir werden später in diesem Leitfaden noch mehr über verschiedene Handelsstrategien sprechen, aber für den Moment nehmen wir an, dass wir die gängigste Angebots- und Nachfrage-Strategie handeln, nämlich den Handel in einer Handelsspanne. Wir werden also nach Long-Einstiegen irgendwo in der Nachfragezone suchen. Für den oben genannten Vermögenswert (GBPUSD) sollte der Einstieg zwischen 1,1408 und 1,2000 liegen.

Für den Handel mit Angebot und Nachfrage ist es wichtig zu verstehen, dass die Chancen für einen Umschwung höher sind, wenn der Vermögenswert sinkt, weil mehr Anleger und Händler das Instrument für wertvoll und überverkauft halten.

Handelsstrategien für Nachfrage und Angebot

Range-Handelsstrategie

Die typischste Angebots- und Nachfragestrategie ist der Range Trading. Die Regeln sind einfach: Sie finden einen Vermögenswert mit einer starken Angebots- oder Nachfragezone und steigen ein, wenn er sich erholt. Die jüngsten Bewegungen beim EURUSD-Paar können als Beispiel dienen.

EURUSDH4.png

Jede Zone, die eine Aufwärtsbewegung verursacht, ist eine Nachfragezone und umgekehrt. Das Paar hat sich von der Angebots- in eine Nachfragezone bewegt. Die Handelsstrategie basiert also darauf, den Eintritt des Kurses in die Zone abzuwarten und Aufträge in die entgegengesetzte Richtung zu eröffnen.

Die Regeln sind dem Handel mit Unterstützungs- und Widerstandszonen sehr ähnlich, aber die Nachfrage- und Angebotszonen sind in der Regel breiter. Im Falle der obigen Abbildung wäre es ratsam gewesen, in der Nähe der 1,0790-Zone Short-Geschäfte und unterhalb der 1,0660-Linie Long-Geschäfte zu eröffnen. Beachten Sie, dass der Preis, wenn er die Nachfragezone durchbricht, schnell zum Angebot werden kann.

Breakout-Strategie

Wie immer sind Angebots- und Nachfragezonen nicht von Dauer. Irgendwann ändert sich die Stimmung, der Markt beginnt, neue Daten einzupreisen, und das Kräfteverhältnis verschiebt sich von den Bullen zu den Bären und umgekehrt. Sie sollten also wissen, wie Sie beim Handel mit Angebots- und Nachfragezonen eine Breakout-Strategie anwenden können. Hier ein Beispiel:

USDJPYWeekly.png

In der obigen Grafik berührte der Yen viermal die Nachfragezone. Nachdem sich die Stimmung geändert hatte, verlor die Nachfragezone ihre Kraft und wurde zur Angebotszone. Aus diesem Grund fiel USDJPY unter diese Zone und testete sie erneut, bevor er weiter fiel. Beachten Sie die erhöhte Volatilität nach dem Breakout. Sie kann uns helfen, den Unterschied zwischen einem echten und einem gefälschten Breakout zu erkennen.

Die Breakout-Strategie ist eine logische Fortsetzung des Range-Trading, da sich die Märkte zwangsläufig von einer Konsolidierung zur nächsten bewegen. Je mehr Berührungen einer Angebots- oder Nachfragezone Sie also sehen, desto größer sind die Chancen für einen Breakout. Wie wir bereits erwähnt haben, sollten Sie auf volatile Bewegungen achten, denn sie bedeuten, dass der Prozess der Neubewertung begonnen hat.

Verwendung von Angebots- und Nachfragezonen als Parameter für das Risikomanagement

Nachfrage- und Angebotszonen sind den Unterstützungs- und Widerstandszonen sehr ähnlich; daher zeigen diese Bereiche an, wo ein Händler Stops und Limits setzen kann.

Diese Bereiche ermöglichen es Händlern, ein günstiges Chance-Risiko-Verhältnis bei ihren Geschäften zu erzielen. Range-Händler, die in der Angebotszone verkaufen, können Stops oberhalb der Angebotszone und Ziele in der Nachfragezone setzen. Konservative Händler können das Ziel oberhalb der Nachfragezone ansetzen oder andere Techniken des Risikomanagements anwenden.

Tipps zur Nutzung von Angebot und Nachfrage im Devisenhandel

Nutzen Sie lange Zeiträume zur Identifizierung von Angebots- und Nachfragezonen

Beim Handel mit Angebot und Nachfrage geht es in der Regel darum, die Zonen zu identifizieren, in denen die Reaktion ungewöhnlich stark ist. Man kann auch mit kleineren Zeitrahmen handeln, aber dabei sind laute und etwas chaotische Bewegungen sehr wahrscheinlich. Große Marktteilnehmer wie institutionelle Händler, Banken und Investoren verwenden größere Zeitrahmen, um unnötige Volatilität zu vermeiden. Es wäre also besser für Sie, dasselbe zu tun und sich für weniger riskante Geschäfte zu entscheiden. Spielen Sie groß!

Identifizieren Sie starke Bewegungen außerhalb der potenziellen Angebots- und Nachfragezone

Beobachten Sie kontinuierlich die Marktstimmung und versuchen Sie, die mögliche Reaktion vorherzusagen, wenn der Preis in eine Angebots- oder Nachfragezone eintritt. Volatile und starke Bewegungen in die Richtung der Zone signalisieren in der Regel einen möglichen Breakout. So kann der Vermögenswert seine Bewegung in dieselbe Richtung fortsetzen.

Verwenden Sie Indikatoren zur Bestätigung von Angebots- und Nachfragezonen

Indikatoren wie RSI und MACD sind äußerst hilfreich bei der Identifizierung von Angebots- und Nachfragezonen. Sie können Ihnen Aufschluss über eine mögliche Fortsetzung oder Umkehr geben. Wenn sich der Kurs in der Angebotszone bewegt und der RSI-Oszillator nicht im überkauften Bereich liegt, ist die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Anstiegs des Vermögenswerts hoch. Im Gegensatz dazu signalisieren hohe Werte auf dem RSI-Diagramm in Verbindung mit dem Erreichen des Angebotsbereichs eine mögliche Umkehrung.

Ähnlich

Money Flow Index Handelsstrategien

Unter Hunderten von verschiedenen Indikatoren und technischen Tools für Händler ist der Relative-Stärke-Index (RSI) aufgrund seiner Einfachheit und gleichzeitig seiner Leistungsfähigkeit in verschiedenen Handelsfällen einer der beliebtesten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein weiteres leistungsfähiges Tool vorstellen, das dem RSI ähnelt, aber einige coole Neuerungen aufweist.

Einfache Intraday-Strategie (Kerzenmuster + RSI)

Es gibt viele wertvolle Strategien, die die Kenntnis von Kerzenmustern und Oszillatoren voraussetzen. Allerdings sind nicht alle von ihnen profitabel. Wenn Sie anfangen, mit ihnen zu handeln, können Sie mit Situationen konfrontiert werden, in denen sich die Strategie nicht in Ihre Richtung bewegt.

Verbreitet

Kann eine Rezession vermieden werden?

Die Pandemie belastet weiterhin die Wirtschaftstätigkeit in China, der Krieg in der Ukraine beeinträchtigt die gesamte europäische Wirtschaft, und die Bemühungen der Federal Reserve zur Inflationskontrolle drohen eine Rezession auszulösen. 

Wählen Ihr Zahlungssystem

Seien Sie an der Spitze Ihres Spiels

Rückruf

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können

Wählen Sie die beste Zeit, zu der wir Sie anrufen können. Wir rufen von Montag bis Freitag in vorgeschlagenen Abständen an. Wenn wir Sie nicht kontaktieren konnten, werden wir es am nächsten Tag zur gleichen Zeit erneut versuchen. Um Hilfe in Echtzeit zu erhalten, verwenden Sie FBS Chat.

Wir bieten nur englischsprachige Rückrufe an. Wenn Sie die andere Sprache bevorzugen, wenden Sie sich an das Support-Team.

Wir werden Sie in dem von Ihnen gewählten Zeitintervall anrufen

Nummer verändern

Ihr Antrag wird akzeptiert.

Wir werden Sie in dem von Ihnen gewählten Zeitintervall anrufen

Nächste Rückrufwunsch für diese Telefonnummer wird verfügbar in 00:30:00

Wenn Sie ein dringendes Problem haben, kontaktieren Sie uns bitte per
Live-Chat

Interner Fehler. Bitte versuchen Sie später noch einmal