Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit - beobachten Sie, wie die NFP den US-Dollar beeinflusst!

Hinweis zur Datenerfassung

Wir speichern Ihre Daten für den Betrieb dieser Website. Durch Drücken der Taste stimmen Sie unserer Datenschutzpolitik zu.

facebook logo with graphic

Treten Sie uns auf Facebook bei

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Updates, Handelsnachrichten und vieles mehr!

Danke, ich habe Ihre Seite bereits abonniert!
forex book graphic

Forex-Buch für Anfänger

Ihr Leitfaden durch die Welt des Handels.

Das Forex-Buch erhalten

Überprüfen Sie Ihre Inbox!

In unserer E-Mail finden Sie das Buch Forex 101. Tippen Sie einfach auf die Schaltfläche, um es zu erhalten!

FBS Mobile Personal Area

market's logo FREE - On the App Store

Get

Risikowarnung: ᏟᖴᎠs sind komplexe Instrumente und bringen ein hohes Risiko mit sich, aufgrund von Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren.

76,5 % der Privatanleger-Konten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter ᏟᖴᎠs handeln.

Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie ᏟᖴᎠs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, zu riskieren, Ihr Geld zu verlieren.

Was erwartet die Ölmärkte, wenn das russische Öl verschwindet?

Was erwartet die Ölmärkte, wenn das russische Öl verschwindet?

Informationen sind keine Investitionsberatung

Einen Monat nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine sind die Ölmärkte volatiler als je zuvor, und es herrscht wenig Klarheit darüber, wie sich die Sanktionen auf die russische Rohölproduktion und die weltweite Ölnachfrage auswirken werden. Dies wirft bei den Händlern zwei Fragen auf. Wird die Volatilität anhalten? Was kommt als Nächstes auf den Ölmarkt zu?

Die Marktexperten scheinen sich über die Entwicklung der Ölpreise nicht einig zu sein, denn die großen Energieagenturen haben erhebliche Meinungsunterschiede über die russische Ölproduktion festgestellt.

  • OPEC will nicht helfen

Die von Saudi-Arabien und Russland geführte OPEC+-Gruppe könnte ihre Produktionspläne beibehalten, obwohl die Ölpreise den höchsten Stand seit 2008 erreicht haben. Als die OPEC und ihre Verbündeten am 2. März zusammenkamen, hatte die russische Invasion in der Ukraine gerade erst begonnen. Die Allianz hielt daran fest, die Produktion seit August jeden Monat um 400 000 Barrel pro Tag zu erhöhen, um die Kürzungen aufzuheben, die vorgenommen wurden, als COVID-19 die Nachfrage belastete.

Mehrere große Verbraucherländer, darunter die Vereinigten Staaten, haben die Erzeuger aufgefordert, ihre Produktion schneller zu steigern, um die brennenden Ölpreise abzukühlen. Die OPEC+ hat sich jedoch bisher allen Aufforderungen zur Erhöhung der Lieferungen widersetzt. Die nächste OPEC+-Sitzung ist für den 31. März angesetzt.

Russland ist ein wesentlicher Bestandteil der OPEC+, daher ist seine Beteiligung wichtig. Natürlich ist dies angesichts des Krieges in der Ukraine und der Sanktionen ein großes Problem. Das Verschwinden des russischen Öls vom Markt könnte die Brent-Rohöl-Futures auf über $200 pro Barrel steigen lassen.  

  • Niemand weiß, wie es mit dem russischen Öl weitergeht

Die Internationale Energieagentur (IEA) warnt, dass die Welt ab dem nächsten Monat drei Millionen Barrel russisches Öl pro Tag verlieren könnte, nachdem einige westliche Länder harte Sanktionen gegen Moskau, Energie- und Schifffahrtsunternehmen verhängt haben.

Der Rückgang der russischen Ölexporte wird sich in den einzelnen Regionen unterschiedlich auswirken. In den USA beispielsweise sind die Auswirkungen sehr gering, da die russischen Rohöleinfuhren nur 2 % des Angebots ausmachen. Europa hingegen ist in hohem Maße von russischen Importen abhängig, vor allem bei Erdgas. Es wird für die EU schwierig sein, schnell auf andere Quellen umzusteigen.

  • Der Markt braucht 4 Millionen Barrel pro Tag, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen

Um das Gleichgewicht auf den Ölmärkten wiederherzustellen, werden aufgrund der derzeit extrem niedrigen Lagerbestände für den Rest des Jahres 2022 etwa 2 Millionen Barrel pro Tag zusätzlich benötigt. Darüber hinaus werden im zweiten Quartal weitere 2 Mio. Barrel pro Tag benötigt, um die durch den Wegfall des russischen Öls verursachte Störung zu mildern. Wenn die OPEC+-Produktion im derzeitigen Tempo weiterläuft, die iranischen Ölexporte nicht zunehmen und die US-Produktion nicht jährlich steigt, werden sie zusammen nur 1,5 Millionen Barrel pro Tag produzieren.

Wenn iranisches Öl auf den Markt zurückkehrt, könnte dies in der zweiten Jahreshälfte 2022 für zusätzliche 1,2 Millionen Barrel pro Tag sorgen, so dass eine große Lücke bleibt, die nur von OPEC-Mitgliedern mit freien Kapazitäten, vor allem Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, gefüllt werden kann. 

Es wird erwartet, dass die Ölpreise in der kommenden Zeit mit einer Reihe von Höchst- und Tiefstständen vor der OPEC-Sitzung in dieser Woche schwanken werden, wobei sich die Anzeichen für eine starke Nachfrage und ein begrenztes Angebot mehren. Öl könnte versuchen, das Rekordhoch ($147) zu testen, wenn die Organisation wenig Interesse zeigt, auf den russisch-ukrainischen Krieg zu reagieren. Die langfristigen Aussichten für Öl sind nach wie vor bärisch, aber selbst die Bären erwarten, dass die Ölpreise in diesem Jahr weiter steigen werden.

Ähnlich

Öl: $100 ist erreicht, was kommt als nächstes?

Die Geschichte lehrt uns, dass es auf dem Ölmarkt keine Ruhe gibt. Seit Beginn der Pandemie im Jahr 2020 haben wir Höhen und Tiefen bei den Ölpreisen erlebt, von einem Minus von $37,63 pro Barrel für WTI-Rohöl im Mai 2020 bis zum Ausbruch aus der $100-Marke im Februar dieses Jahres.

Wird Öl bis 2022 auf $60 fallen oder auf $100 steigen?

Die Vorhersage von Ölpreisen ist in den besten Zeiten eine schwierige Aufgabe. Doch sie wird immer schwieriger, da COVID-19 und seine Varianten die Pläne der Verbraucher immer wieder verschieben und das Gleichgewicht zwischen Ölangebot und -nachfrage stören.

Verbreitet

Kann eine Rezession vermieden werden?

Die Pandemie belastet weiterhin die Wirtschaftstätigkeit in China, der Krieg in der Ukraine beeinträchtigt die gesamte europäische Wirtschaft, und die Bemühungen der Federal Reserve zur Inflationskontrolle drohen eine Rezession auszulösen. 

Wählen Ihr Zahlungssystem

Seien Sie an der Spitze Ihres Spiels

Rückruf

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können

Wählen Sie die beste Zeit, zu der wir Sie anrufen können. Wir rufen von Montag bis Freitag in vorgeschlagenen Abständen an. Wenn wir Sie nicht kontaktieren konnten, werden wir es am nächsten Tag zur gleichen Zeit erneut versuchen. Um Hilfe in Echtzeit zu erhalten, verwenden Sie FBS Chat.

Wir bieten nur englischsprachige Rückrufe an. Wenn Sie die andere Sprache bevorzugen, wenden Sie sich an das Support-Team.

Wir werden Sie in dem von Ihnen gewählten Zeitintervall anrufen

Nummer verändern

Ihr Antrag wird akzeptiert.

Wir werden Sie in dem von Ihnen gewählten Zeitintervall anrufen

Nächste Rückrufwunsch für diese Telefonnummer wird verfügbar in 00:30:00

Wenn Sie ein dringendes Problem haben, kontaktieren Sie uns bitte per
Live-Chat

Interner Fehler. Bitte versuchen Sie später noch einmal